Nach dem kürzesten Tag des Jahres, folgt nun also die längste Nacht. Für alle Wichtel die perfekten Bedingungen, ungesehen und ungestört ihre Arbeit zu verrichten. Schon morgen geht’s also mit immer größer werdenden Schritten schon Richtung Frühling. Dass heute auch der kalendarische Winteranfang ist, lassen wir bei diesem lauen Gedanken und der Vorfreude auf Vogelgezwitscher und Blütenpracht zunächst außen vor. Während bei den Teams so langsam vorweihnachtliche Ruhe einkehren kann (es sind ja nur noch 2 lächerliche Miniaufgaben), steigt die Spannung im Wichtelhauptquartier ins Unermessliche. Dem aufmerksamen „Zuschauer“ dürfte aufgefallen sein, dass einfach zu viele Teilnehmer zu engagiert und zuverlässig ihre Aufgaben erledigt haben, so dass nun die Punkteverteilung in der Rangliste auf Messers Schneide steht. Dies ist einerseits natürlich gut, da es bis zum Ende sehr spannend bleibt und noch immer viele Teams (zumindest theoretisch) die Chance haben, auf einen der vorderen Plätze zu kommen. Andererseits wäre es natürlich schade, die Hauptgewinne in zu viele Teile zerteilen zu müssen. Wir werden es in wenigen Tagen wissen. So oder so – das Punktesystem bedürfte wohl bei einer etwaigen Neuauflage derartiger Spiele, einer Überarbeitung. 

Aufgabe 10: Unsere weltreisenden Gäste der Jugendherberge am Brunnenplatz haben heute einen kleinen kulturellen Ausflug, organisiert von „Wichtel Adventure Tours“ und in Begleitung der ortskundigen Reiseleiterin Kerstin, nach Hörscheid unternommen. Einmal mit dem „Helga-Taxi“ ab durch die Hecke, und schon waren alle an Ort und Stelle. Hier wurden sie im Rahmen dieser feinen Kaffeefahrt von den beiden Damen Martina Werres & Julia Lenartz herzlich willkommen geheißen und bestens umsorgt. Besondere Freude hatten sie, als zum Höhepunkt am Tagesende noch ein Schönheitswettbewerb organisiert wurde. Darauf war zwar niemand so richtig vorbereitet, dennoch erfreuten sich alle an diesem Spektakel. Als Gewinner wurden die Figuren folgender Teams gekürt:

Platz 1: Pony Club Niedliches, modernes Design, Handarbeit auf höchstem Niveau und große Liebe zum Detail machen das Kamel zu unserem Favoriten. Hier steckt viel Arbeit und Liebe drin – toll gemacht!

Platz 2: Kätte us em Innadorf Fröhliche Farben, Figuren mit Charakter und Niedlichkeitsfaktor und Detailreichtum machen diese Gruppe zu einem der schönsten Werke. Die Tiere entsprechen nicht ganz der Weihnachtsgeschichte – deswegen nur Platz 2.
Platz: MV Deluxe Das moderne, skandinavische Design und die zurückhaltende Farbgebung überzeugen – dieses Stück passt zu jedem IKEA-Möbelstück und damit in beinahe jedes Heim. Deswegen geht Platz 3 an das Model „HELIG FAMILIJ“.

Herzlichen Glückwunsch an die 3 Gewinnerteams – sie dürfen je 2 Zusatzpunkte ihrem Konto zufügen. Inzwischen sind alle Teilnehmer wieder in der schmucken Herberge, die dankenswerter unser Darscheider Meister Eder, Michael Schleuning für uns in seiner Scheune gezimmert hat, eingekehrt und sitzen nun mit Gesang und bei Glühwein frohlockend ums Lagerfeuer. 

Und dann waren da noch die Fototage. Wer könnte besser davon berichten, als der Juror selbst? Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerteams!!! Aber seht selbst:

Glückwunsch an: BMXmas, MV Deluxe, Kätte us em Innadorf

Kategorien: News

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter